Anzeige der News als Single
AKTUELLES | Infos Stadtgemeinde | 
2. Oktober - Jahreshauptversammlung Hist. Verein Tittmoning
 

Flyer-Einladung

Die keltische Siedlung am Halleiner Dürrnberg
Archäologischer Vortrag beim Historischen Verein Tittmoning


Zur Jahreshauptversammlung mit den allgemeinen Berichten der Vorstandschaft referiert Archäologe Dr. Holger Wendling M. A. vom Salzburg Museum über "Reichtum, Macht und Tod am Dürrnberg - Archäologie eines Zentrums der keltischen Welt".
Seit 2013 ist Dr. Wendling leitender Archäologe des zum Salzburg Museum gehörigen Keltenmuseums in Hallein. Er absolvierte sein archäologisches Studium an der Eberhard Karls Universität in Tübingen, dem schloss sich der Masterstudiengang am University College in London an. Die Promotionsarbeit erfolgte an der Tübinger Fakultät über den spätlatènezeitlichen Münsterberg von Breisach. Verschiedene wissenschaftliche Auswertungs- und Grabungsprojekte und zahlreiche Veröffentlichungen ergänzten seine archäologische Berufspraxis.
Referent Wendling erläutert in seinem Vortrag die überregionalen Zusammenhänge die zur positiven Entwicklung am Dürrnberg führten. Das weit in die Inneralpen einschneidende Tal der Salzach bot dafür schon in der Urgeschichte die besten Voraussetzungen. Neben der günstigen Verkehrslage waren auch die bedeutenden Salz- und Erzvorkommen ausschlaggebend für den Reichtum der lokalen Bevölkerung. Im Laufe der Älteren Eisenzeit (7. Jh. v. Chr.) nehmen die Kontakte der mitteleuropäischen Hallstattkultur mit dem mediterranen Süden merklich zu. Auch an der Salzach profitieren die urgeschichtlichen Gemeinschaften von den intensiven Beziehungen, die zwischen dem keltischen Norden und dem griechisch-etruskischen Kulturraum entstanden sind. Zusammenhänge mit Funden an der oberen Adria und dem französisch-südwestdeutschen Raum weisen auch den Hellbrunner Berg als wichtigen Handelskontrollpunkt aus. Unklar ist die Ursache warum sich dessen Bedeutsamkeit auflöste. Die moderne Archäologie versucht, diesem und anderen Rätseln der "frühen Kelten im Land Salzburg" auf den Grund zu gehen sowie das Leben der Menschen vor 2500 Jahren zu veranschaulichen.
Zu dem mit aufschlussreichem Bildmaterial ergänztem Vortrag über die Archäologie auf dem Halleiner Dürrnberg sind alle Interessierten eingeladen.
Die Veranstaltung ist bei freiem Eintritt am Donnerstag den 2. Oktober um 20 Uhr im Salzburger Saal des Heimathauses Rupertiwinkel in der Burg Tittmoning.