Anzeige der News als Single
AKTUELLES | Infos Stadtgemeinde | 
19. Juli-17. August - Werkschau von Walter Angerer dem Jüngeren
 

Werkschau von Walter Angerer dem Jüngeren
Reichenhaller Künstler stellt von 19. Juli bis 17. August im Fürstenstock und Carabinierisaal aus


Eine umfassende Werkschau des Schaffens Walter Angerer des Jüngeren ist im Sommer in der Tittmoninger Burg zu sehen: Von 19. Juli bis 17. August sind seine Portraits, Aquarelle, aber auch Radierungen, Siebdrucke und Holzschnitte mittwochs bis sonntags von 13 bis 17 Uhr zu sehen, der Eintritt ist frei.
Der Preisträger des oberbayerischen Kulturpreises für Malerei, Bildhauerei und klassische Komposition (im Jahr 2000) findet mit seinen Ausstellungen seit 35 Jahren europaweit Beachtung, seine Werke sind in Büchern dokumentiert: phantastischer Realismus, magische Landschaften, imaginäre Gestalten gehören zu Angerers Werk genauso wie Fraßbilder und überlebensgroße Skulpturen, beispielsweise auf dem Rauschberg bei Ruhpolding, das Keltenboot in Seebruck am Chiemsee oder König Ludwig II. in Prien am Chiemsee. ?Zeichen erzählen Geschichte und Geschichten", so Angerer der Jüngere. Für ihn sei "Zeichen zu sehen, zu erkennen und umzusetzen" innerster Beweggrund der künstlerischen Verwandlung überhaupt, erklärtes Ziel aber in seiner Malerei der letzten Jahre, so Angelica Bäumer in dem Katalog ?Ausblicke" über die Werke Walter Angerer des Jüngeren.