Was ist bei uns los...
SCHULEN | Mittagsbetreuung | Infos


Krawatte ab
Die Kinder der Mittagsbetreuung "Flohkiste" feiern Fasching - Schupfner muss seine Krawatte lassenTittmoning.

In der Faschingszeit ist in der Flohkiste jede Menge los. Neben zahlreichen Faschingsspielen, bastelten die Kinder bunte Luftschlangen, Zauberstäbe und Fensterbilder.
Der Höhepunkt der närrischen Zeit war die Faschingsfeier am unsinnigen Donnerstag und Freitag im Haus für Kinder. Nach einem schmackhaften Krapfen ging es mit einer Polonaise zu den Zwergen und Spatzen im Haus, wo jede Menge getanzt wurde. Die Schulkinder probierten anschließend ihr Glück durch einen Parcour, spielten Tanzspiele mit Luftballons und krönten das Geschehen mit dem Besuch vom Bürgermeister Herrn Schupfner.
Der wusste gar nicht wie ihm geschah, da kamen die Kinder der Mittagsbetreuung auch schon und seine Krawatte war ab. Diese Trophäe wird einen Ehrenplatz in der Flohkiste finden. Herr Schupfner blieb jedoch nicht verschmäht zurück, mit einem Krapfen konnten die Kinder ihn wieder fröhlich stimmen. Dieses Spektakel ist aber längst nicht alles. Am Montag, den 17.03.2014 findet der Schnuppertag für alle Tittmoning Kinder von den Vorschülern bis zu den Zehntklässlern statt. Es wird gebastelt, gespielt, gekickert und vieles mehr. Dieser Tag ist für die Kinder kostenfrei. Telefonische Anmeldungen bitte bis zum 13.03.2014 bei der Mittagsbetreuung.
Die Anmeldung für das neue Schuljahr 2014/2015 findet am 26.03.2014 von 14.00-17.00 Uhr im Haus für Kinder statt. Wer an diesem Tag keine Zeit hat, kann sich telefonisch bei der Mittagsbetreuung Flohkiste melden 08683-897650.


Ein neues Dienstauto für den Bürgermeister
Sommerfest im Haus für Kinder: Schupfner startete beim Bobby-Car-ParcoursTittmoning. Ein Sommerfest für alle Kinder und Eltern feierten kürzlich die verschiedenen Gruppen im "Haus für Kinder". Neben der Kindergrippe Spatzennest und der Zwergerlgruppe, war auch die Mittagsbetreuung ?Flohkiste" mit von der Partie. Das gemeinsame Sommerfest wurde erstmals seit der Eröffnung des Hauses im letzen Jahr gefeiert. Bei bestem Wetter begann das Sommerfest am Nachmittag mit einer Begrüßung durch die Leiterin der Mittagsbetreuung und offenen Ganztagsschule, Barbara Hingerl. Das gemeinsam Sommerfest sei ein Fest der Begegnung, sagte Hingerl. Eltern und Kinder würden sich täglichen im Haus begegnen, beim Fest habe man die Gelegenheit diese Begegnungen zu vertiefen.
Für die Kinder gab es eine aufregende Olympiade zu bestreiten. An vier Stationen konnten sie mit Viel Freude beim Dosenwerfen und Sackhüpfen ihr Geschick beweisen. Mit Bobby Cars war ein Parcours zu bewältigen und beim Schubkarrenrennen wurden die Eltern mit eingespannt. Zur Belohnung gab es nach dem Wettkampf für jedes Kind ein köstliches Eis.
Bürgermeister Konrad Schupfner und Barbara Hingerl gingen als guten Beispiel voran und wagten sich ebenfalls auf die Bobby-Car-Rennstrecke.
Die Eltern, Freunde und Verwandten der Kinder konnten sich nach der Olympiade mit einem Stück Torte und einer Tasse Kaffee belohnen. Durch die zahlreichen Kuchenspenden des Frauenbundes und der Eltern im Haus für Kinder, konnte das Sommerfest bis in den Abend hinein genossen werden.
Barbara Hingerl informierte im Zuge der Veranstaltung, dass auch im nächsten Schuljahr einiges los sein wird im "Haus für Kinder". Kindergrippe und Mittagsbetreuung für die Grundschüler seien ab Herbst wieder sehr gut besucht.
(Text Stefan Hensel SOBR)


Sommerfun in der Mittagsbetreuung "Flohkiste"
Der Sommer ist da und wir haben ihn in den letzten Wochen in vollen Zügen genossen. Gestartet sind wir mit mehreren Wandertagen. Wir sind über Froschham nach Tittmoning und zum Spielplatz in die Wasservorstadt gewandert. Dort haben wir gemeinsam gepicknickt, gespielt und im Bach Wasser gespritzt.
Gemeinsam mit den Kindern unternahmen wir eine Radtour zum Baggersee nach Fridolfing. Mit den Rädern ging es über den Damm an der Salzach entlang zum Spielplatz am See. Dort spielten und schleckten wir ein sehr gutes Eis.

Zum Abschluss unseres Schuljahres 2011/2012 unternahmen wir einen Ausflug nach Waging zum Minigolf spielen. Aufgeteilt in Gruppen spielte jede Mannschaft um den Sieg.
In diesem Sinne wünschen wir den Kindern und ihren Eltern schöne, sonnige Sommerferien.
Mit besten Grüßen das Team der Mittagsbetreuung und offenen Ganztagsschule Tittmoning


Schnuppertag

Alle Kinder und Jugendlichen in Tittmoning konnten sich für den "Schnuppertag" am Donnerstag, den 22.03.2012 bei uns anmelden. Dies haben 20 Kinder aus und um Tittmoning genutzt und uns für einen Tag in der Mittagsbetreuung und offenen Ganztagesschule besucht.

Neben dem köstlichen Mittagessen, das die Stadt Tittmoning als Träger, an diesem Tag für die "Schnupperkinder" übernahm, hatten die Kinder und Jugendlichen die Möglichkeit viele verschiedenen Angebote im Haus für Kinder zu nutzen.

Bei einem Kickerturnier wurden alle Spieler mit einer Urkunde ausgezeichnet, viele Kinder gestalteten in dieser Zeit einen kreativen Ohrschmuck und andere schnitten mit einer Laubsäge aus Holz österliche Figuren (Hasen, Blumen usw.) aus und malten diese bunt an.

In den Pausen, zwischen den verschiedenen Aktionsgruppen spielten die Kinder mit der Kugelbahn und diversen Brettspielen. Bei gemeinsamen Spielen im Garten ließen wir diesen spannenden und aktionsreichen Tag ausklingen.



Faschingsfeier
Zusammen mit den Kindern feierten wir den Fasching unter dem Thema: "Kunterbunt".
Jedes Kind konnte sich so verkleiden, wie es gerne wollte.
Zur Einstimmung tanzten wir den Ententanz und marschierten zusammen zum Mittagessen. Passend zum Fasching gab es Wienerwürstchen mit Semmel und als Nachspeise natürlich Krapfen. Wir hatten alle Glück, es war keiner mit Senf dabei!!!!!!

Nach dem Mittagessen marschierten wir in einer langen Polonaise Schlange durch das ganze Haus für Kinder und besuchten auf unserem Weg dabei die Kinderkrippe (Spatzennest).
Bei gemeinsamen Spielen, wie dem Eierlauf, dem Luftballontanz und dem Kinderschminken, hatten wir alle viel, viel Spaß und genossen die närrische Zeit bei uns in der Mittagsbetreuung und offenen Ganztagsschule.


Beauty-Tag
Einmal im Monat findet bei uns ein "Wunschtag" der Kinder statt. Das bedeutet, dass die Kinder ihre Ideen für einen Thementag sammeln, diese werden in der Kinderkonferenz besprochen und jedes Kind stellt sein Thema oder seine Idee vor. Danach findet eine demokratische Abstimmung unter den Kindern statt. Dieses Mal einigten sich die Kinder auf das Thema "Beauty-Tag".
Nicht nur die Mädchen hatten viel Spaß dabei ihre eigene Gesichtsmaske mit Joghurt, Honig und Gurken herzustellen und auf das Gesicht aufzutragen. Die meisten Jungen hingegen stylten ihre Haare mit Wachs und Gel zu angesagten Frisuren.
Wer sich anschließend nach etwas Entspannung sehnte, konnte an einer Phantasiereise zum Thema ?die grüne Wiese" teilnehmen.


Unsere Lese-Omas und unser Lese-Opa

Weihnachtsfeier mit den ehrenamtlichen Lese-Omas und einem Lese-Opa
Anlässlich dieser ehrenvollen Tätigkeit wurde gemeinsam mit den Mitarbeiterinnen der OGT eine kleine Weihnachtsfeier veranstaltet. Die Stadt Tittmoning und der Bürgermeister Herr Schupfner (der leider aus terminlichen Gründen nicht bei der Feier dabei sein konnte) bedankte sich ihrerseits als Träger der OGT. Ebenso überreichte die Leitung der OGT ein weihnachtliches Geschenk an die LeseOmas und einem Leseopa: selbstgebackene Weihnachtsplätzchen der Kinder 

Namen der Lese-Omas und einem Lese-Opa: Steffi Frahn (näht gerne, auch mit den Kindern) Gabi Wembacher (spricht fließend Englisch) Hans Lebacher (früherer Schulreferent, spricht die Kinder mit seiner freundlichen und lustigen Art besonders an, über bestimmte Themen mit den Kindern zu sprechen)

Alle drei sind Rentner und seit 2 Jahren in der OGT tätig. Sie kommen jeweils einmal in der Woche, an einem festen Wochentag in die OGT und unterstützen die Kinder zusätzlich zum pädagogischen Personal bei den Hausaufgaben, lesen mit ihnen, spielen Gesellschaftsspiele oder unterhalten sich über Themen die, die Kinder interessieren und im Alltag beschäftigen. Träger dieser ehrenamtlichen Tätigkeit ist der TINN e.V. mit dem Vorstand Frau Schinagl.

Auf dem Foto von links nach rechts: Barbara Hingerl Kindheitspädagogin B.A. (Leitung MB und OGT Tittmoning), Gabi Wembacher, Hans Lebacher, Maria Seidel (Mitarbeiterin der OGT), Steffi Frahn, Marion Strobl (Mitarbeiterin der OGT)

Wir suchen immer gerne neue Lese-Omas und Lese-Opas. Wer Interesse hat bitte bei der Leitung der OGT (Frau Hingerl) melden: 08683/897650


Fasching im Jugendzentrum.
Hoch her ging es, als die Kinder der Ganztagsbetreuung Tittmoning im Jugendzentrum Fasching feierten. Nach der Schule konnten sich die Kinder der offenen Ganztagsschule und der Mittagsbetreuung mit Würstchen stärken, danach wurden die Kinder geschminkt, sie schlüpften in die Kostüme und zu guter Letzt wurden die besten Masken prämiert. Voller Schwung ging es mit einer Polonaise durch`s Haus, außerdem gab es allerlei Spiele und Tänze. Viel zu schnell verging die Zeit und zum Abschluss erhielten alle noch eine knallende Überraschung, die jedes Kind in seinem zerplatzten Luftballon finden konnte.


Die Kinder waren mit Begeisterung dabei

Vor Kurzem fand in der Offenen Ganztagsschule Tittmoning ein vorweihnachtlicher Projekttag statt.
Hierzu war Frau Michaela Wankner eingeladen und zeigte den Kindern das Trockenfilzen.
Gefilzt wurden Engel, Feeen, Schlüssel- und Christbaumanhänger. Die Kinder waren mit soviel Ausdauer und Freude dabei, dass man meinen konnte, es wurden nicht nur Engel angefertigt, sondern es waren auch welche im Raum.
Ganz aufgeregt mussten bei Einigen die Engel als Geschenk verpackt werden, damit die weihnachtliche Überraschung für die Eltern nicht schon vorher entdeckt wird.
Alles in Allem war es ein sehr kreativer und ideenreicher Nachmittag und wieder einmal ein Ausgleich zu den täglichen Hausaufgaben.


Abwechslungsreicher Tag im Haus der Natur
Einen abwechslungsreichen Tag konnten die Tittmoninger Kinder der offenen Ganztagsschule und Mittagsbetreuung vor kurzem erleben.
Als Abschlussfahrt dieses Schuljahres ging es mit dem Bus nach Salzburg in das Haus der Natur, wo viel Interessantes beobachtet und ausprobiert werden konnte.
Am meisten Spaß hatten die Kinder sowie das Betreuungs- und Begleitpersonal im neu gestalteten Science Center, welches für Groß und Klein Erlebnispädagogik zum Mitmachen und Anfassen bot.
So konnte beispielsweise ausprobiert werden, wie es Rollstuhlfahrer mit Stufen, Rampen und Türen ergeht, oder welches Prinzip beim Brückenbau alter Steinbrücken eingesetzt wurde, auch eine Simulation des Skispringens stieß bei den Kindern auf Begeisterung. Alles in allem war es ein lehr- und erlebnisreicher Tag für alle Teilnehmer.


Kreative Schülerhände malten in der offenen Ganztagsschule (OGT) Plakate für den Bauzaun hinter dem das Haus für Kinder gegenüber der Volksschule entsteht. Zusammen mit ihren Betreuerinnen freuen sich alle, möglichst bald aus dem Provisorium im Schulgebäude in die eigenen Räume umzuziehen.


Firstbaum gestohlen

Der Hausmeister der Volksschule Tittmoning, Wolfgang Keiner, entdeckte die Zimmerer, die den Dachstuhl für das "Haus für Kinder" anlieferten. Schnell organisierte er die Klasse 7 a (Volksschule Salzachtal), die aus Tittmoninger, Fridolfinger und Kirchanschöringer Schülern besteht, um den Firstbaum zu stehlen. Nach alt hergebrachtem Brauch, der dabei den Schülern vermittelt wurde, schmückten diese den Baum dann mit weiß-blauen Bändern und Buchsbüscheln. So hergerichtet konnte er dann den Zimmerersleuten wieder zur Weiterarbeit übergeben werden. Natürlich haben die Schüler den Baum nur gegen eine entsprechende Auslöse - eine deftige Brotzeit wieder herausgegeben. Bürgermeister Konrad Schupfner zeigte sich erfreut über die Initiative der Schüler der Hauptschule und wird sie zu einer kleinen Brotzeit einladen.


Zum Ausgleich des Lernalltags und Stärkung des sozialen Miteinanders finden immer wieder spannende und lehrreiche Projekte statt.


Bereitschaft des Roten Kreuz in der OGT

Die Jugendleiter des Roten Kreuzes Monika und Helmut Frank besuchen die offene Ganztagsschule

Vor kurzem fand in der offenen Ganztagsschule ein Projektnachmittag statt, diesmal war der Rettungsdienst eingeladen. Die Kinder erhielten viele Informationen über Aufgaben und verschiedene Einsatzgebiete des Roten Kreuzes.
Natürlich konnte auch der Rettungswagen mit seinen vielen Funktionen besichtigt werden. Außerdem lernten die Kinder das Anlegen fachgerechter Verbände und was im Notfall zu tun ist.

Auf die Frage ab wann man dem Roten Kreuz der Bereitschaftsjugend Tittmoning beitreten kann, freuten sich einige, dass die ehrenamtliche Ausbildung bereits ab dem Grundschulalter jederzeit möglich ist und man mit 16 Jahren in die Erwachsenen Ausbildung übertreten kann. Alles in Allem konnten die Kinder in die Aufgaben des Roten Kreuzes ein wenig hineinschnuppern und bei manchen wurde das Interesse, Menschen in Notfallsituationen helfen zu können, geweckt.

Wie legt man einen Verband richtig an?
Wie legt man einen Verband richtig an?
Viele technische Geräte im Rettungswagen
Viele technische Geräte im Rettungswagen


Projektnachmittag Filzen mit Frau Baumann:

Wir gestalten Blumen aus Filz für den bevorstehenden Frühling


Es entstanden tolle Frühlingsblumen
Es entstanden tolle Frühlingsblumen


Projekt Faschingsfeier:

Ein närrischer Tag im Jugendzentrum

Ein närrischer Tag im Jugenzentrum
A gscheide Gaudi im JUZ

Kirtahutsch´n bei Fam. Stockhammer am Dandlberg
Kirtahutsch´n bei Fam. Stockhammer am Dandlberg